Alexander Basta
Alexander Basta

Ausbildung: Studium der Kunstgeschichte, Philosophie und Musikwissenschaft an der FU Berlin (1988-1990) | Photoassistenzen in Berlin, Köln, Düsseldorf und Paris (1990-1994)

Mitgliedschaften/Lehraufträge: Mitglied der Deutschen Gesellschaft für Photographie, DGPh eV. | Lehrauftrag an der Fachhochschule Düsseldorf (2009-2013)

Bibliografie: Die Düsseldorfer Tonhalle oder das tönende Planetarium, 2003 |Germany Now/ Augenblick Deutschland/ 38 Fotografen und ein unbekanntes Land, 2006<

Ausstellungen (Auswahl): 2015: Die Große, Museum Kunstpalast, Düsseldorf | 2013: CREDO – Bildnisse und Bekenntnisse, Altenberger Dom | dto, Johanneskirche, Düsseldorf |2012: Kunstbörse, Kunstforum Gummersbach | 2011: Kunsthaus nrw | Ständige Ausstellung in der Tonhalle Düsseldorf | Werke in zahlreichen öffentlichen und privaten Sammlungen  

Zum Werk: Sein Werkzeug ist die Großbildkamera. Format 4 x 5 inch. Sein primäres Motiv: der Mensch. Seine Leidenschaft: das Wesen seines Gegenübers zu erspüren, jenen Moment auf Zelluloid zu bannen, wenn das Innerste im Gesicht sich spiegelt. Kurz gesagt: Alexander Basta ist ein Seelenfotograf. Unzählige Male hat er in den letzten 20 Jahren auf den Auslöser gedrückt. Die Objekte seiner fotografischen Begierde sind Ikonen aus den Bereichen Kunst und Kultur, zum Beispiel Sir Peter Ustinov, Isabella Rosselini oder David Garrett, allesamt in Schwarzweiß abgelichtet – für Basta eine skulpturale Art der Fotografie, in der nichts ablenkt, die auf das Wesentliche fokussiert, eine Fotografie, die seine Bilder zeitlos macht.

Aktuell im Verkauf: 12 Fotografien (Editionen)

Impressum | AGB | Widerrufsbelehrung | Liefer-/Zahlungsbedingungen | Datenschutz
(c) Kunstbüro Düsseldorf | Freiburger Straße 12 | 40229 Düsseldorf | 01577 3838241